Konfis machen Gemeindehaus unsicher

Übernachtungsaktion im Carl-Ullmann-Haus

Gegen 16 Uhr haben wir uns am Carl-Ullmann-Haus getroffen und haben erst mal alles für das abendliche Grillen und die Übernachtung vorbereitet. Auf dem Gelände des evangelischen Kindergartens haben wir unsere Zeit mit Spielen, Musik hören und Quatsch machen verbracht. Nachdem auch die Letzten aus den ehemaligen Konfirmandengruppen aus Epfenbach, Spechbach und einzelne aus Helmstadt zu unserer lustigen Gruppe dazu gestoßen sind, haben wir das fröhliche Grillen eröffnet. Zu Würstchen und Steaks gab es ein buntes Salatbuffet. Nachdem wir uns gestärkt hatten, haben wir alle zusammen mit Gisela Reinhard und Herrn Fritz aufgeräumt, da das Wetter nicht mehr so richtig mitspielen wollte. Als es dann zu regnen begann, sind wir runter ins Carl-Ullman Haus, wo alle ihre Schlafplätze einrichteten. Anschließend haben wir auf der Leinwand einen Film geschaut und uns nebenher den Bauch mit Kuchen und anderen Süßigkeiten vollgeschlagen. Nach dem Film hatten wie eine Menge Unsinn im Kopf, was Gisela nicht im Geringsten störte, sondern uns bei vielem unterstützte. Nachdem wir uns dann noch bei einer Kissenschlacht ausgetobt hatten, legten wir uns allmählich in unserer Schlafsäcke.

Als wir morgens alle wach waren, gingen wir zusammen zum Gottesdienst, den die Pfarrerin Annette Stepputat aus Karlsruhe hielt. Nach dem Gottesdienst gingen wir zurück ins Carl-Ullmann-Haus, wo uns ein reichliches Frühstücksbuffet, das einige Eltern vorbereitet hatten, erwartete. Zum Schluss haben wir noch alle zusammen sauber gemacht und aufgeräumt.

Wir fanden es Alles in Allem eine sehr gelungene Konfiübernachtung, die uns allen viel Spaß gemacht hat. Es war schön, uns alle noch einmal zu sehen und uns über unsere Konfirmation und andere Dinge austauschen zu können.

 

Text: Sabrina Bayer und Mona Wolf